Design Transfer
Interview mit Martina Veider
Martina Veider ist eine der ersten AbsolventInnen des WIFI Diplomlehrgangs Design Management. In einem Interview erzählt sie über ihre Eindrücke und Erfahrungen.
© Ellen Keller

Der WIFI Diplomlehrgang Design Management konnte im Frühjahr 2018 die ersten AbsolventInnen zur Auszeichnung beglückwünschen. Insgesamt neun TeilnehmerInnen haben sich mit Design Management Prozessen auseinandergesetzt und sich das Know-how von ExpertInnen und aktiven Verantwortlichen für spezifische Design Management Prozessen eingeholt. Ein Who is who aller Vortragenden des Lehrgangs gibt es hier.

In einem Interview haben wir mit Martina Veider über ihre Erfahrungen und Eindrücke des Diplomlehrgangs gesprochen.

Das Interview

Was hat dich motiviert den Lehrgang zu besuchen?
Ich wollte mich weiterbilden, jedoch nicht im herkömmlichen Sinne, sondern praxisnahe Einblicke von Experten bekommen und diese auch direkt umsetzen. Mein Ziel war es zu lernen, Projekte strategischer zu betrachten und mehr Verknüpfungen zwischen Disziplinen herzustellen. Das Ziel habe ich erreicht.

 

Was hat dir der Lehrgang persönlich und beruflich gebracht?
Der Lehrgang Design Management hat mir gezeigt, dass Wirtschaft und Design ineinandergreifen und beides gleichermaßen wichtig ist. Als Designerin ist man in seinem Element, doch sind die Faktoren Wirtschaftlichkeit und Machbarkeit ebenso wichtig bei der Entwicklung neuer Projekte. Ein schönes Design hat wenig Sinn, wenn es falsch eingesetzt wird oder nicht in das Konzept passt. Beruflich hat Design Management mich beim Unternehmensstart unterstützt und mir geholfen, meine Schnittstellenfunktion bei Projekten bestmöglich zu koordinieren. Privat sind beim Kurs tolle Bekanntschaften entstanden, die jetzt bei regelmäßigen Stammtischen gepflegt werden.

 

Was nimmst du aus dem Lehrgang mit?
Eine reiche Sammlung an Methoden und Tools, die bei diversen Projekten zum Einsatz kommen. Aber auch eine neue Denkweise, die jeder individuell für sich beim Lehrgang entwickelt hat. Für mich fühlt es sich jetzt so an, als würde man ständig zwischen den Rollen als Designer und Manager hin und her springen.

 

Welche Inhalte fandest du am spannendsten?
Für mich waren es vor allem die interaktiven Übungen, bei denen in Teams (ein Designmanager kommt selten allein) an Lösungen gearbeitet wurde. Die Mischung zwischen den vielfältigen Theoriebausteinen und praxisnahen Mini-Projekten war der perfekte Mix, um prozessorientiertes Arbeiten zu erlernen.

 

Inwiefern setzt du das Gelernte in der Praxis um?
Wahrscheinlich unbewusst jeden Tag. Bei Kundengesprächen, aber auch im Design- und Projektmanagementprozess. Die zwei Sichtweisen (Design/Wirtschaft) machen zum Beispiel ein Projekt Kick-Off planbarer und den Prozess transparenter. Man muss aber auch viel Überzeugungsarbeit leisten, um diese Arbeitsweise auch dem Kunden näher zu bringen. Das ist zur Zeit meine Hauptmission.

 

Was hat dir am meisten gefallen?
Der Spirit, der bei jedem Nachmittag am WIFI gelebt wurde. Jeder ist neugierig und will etwas mitnehmen – und davon gab es reichlich.

 

Welchen Tipp hast du für BewerberInnen?
Eine offene Einstellung gegenüber dem Thema und eine gute Portion Neugier. Bei Designmanagement kann man nur dazu gewinnen, am besten man nimmt so viel wie möglich mit und setzt das Gelernte auch parallel zum Lehrgang gleich in der Praxis um, nicht erst danach. Dann erzielt man die besten Resultate.

Über Martina Veider


Martina Veider ist Kommunikationsdesignerin und hat unlängst ihr eigenes Designstudio gegründet. Ihr Büro EINSTUDIO spezialisiert sich auf Kommunikations- und Informationsdesign, entwirft einheitliche Gestaltungskonzepte und macht es sich zur Aufgabe, Komplexität sichtbar und verständlich zu machen (no content – no design).

Je nach Anforderung und Aufgabenstellung kooperiert EINSTUDIO mit Kreativen aus unterschiedlichen Designbereichen und koordiniert die entstehenden Prozesse als Schnittstelle mit den jeweiligen ProjektpartnerInnen und KundInnen.
www.einstudio.at

WIFI Design Management Diplomlehrgang

Allgemeine Informationen sowie ein Q&A gibt es hier.

Kosten und Dauer:
192 Stunden Kursdauer
19. Oktober 2018 bis 15. Juni 2019 (Fr 14.00-22.00 Uhr & Sa 8.00-16.00 Uhr)
Kursbeitrag: € 4.000,- bei Veranstaltungsbeginn (oder 5x € 840 monatlich)

Es gibt die Möglichkeit, für den Diplomlehrgang die SFG-Förderung Erfolgs! Kurs zu beantragen. Alle Informationen dazu gibt es auf www.sfg.at.

Der Diplomlehrgang Designmanagement findet in Kooperation mit dem WIFI Steiermark, der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WK Steiermark und der Creative Industries Styria statt.

Folder als Download

Alle Details zum Diplomlehrgang Design Management gibt es auf www.wifi.at

Hier kann man sich die Abschlussarbeit mit dem Titel “Designmanagement für Designer im Gründungsprozess” von Martina Veider downloaden und einsehen.