Design Transfer

Mit dem Design Transfer Programm setzt die Creative Industries Styria einen neuen Impuls fĂŒr die steirische (Kreativ-)Wirtschaft: dem verstĂ€rkten BrĂŒckenbau zwischen Unternehmen und Kreativen.

Das Leitprojekt „Design Transfer“ der Creative Industries Styria bringt Design und Unternehmen zusammen, schafft neue Synergien und hilft, bisher unerkannte Potenziale voll auszuschöpfen. Die Creative Industries Styria erstellt gemeinsam mit den Unternehmen einen „Design Transfer“-Fahrplan und leitet daraus genau jene Leistungen ab, die auch gebraucht werden.

Wenn ein innovationsorientiertes Unternehmen ĂŒber die ursprĂŒnglichen Aufgaben der Form- und Funktionsgebung hinausdenken möchte, eröffnet Design TĂŒren zu neuen Produkten, neuen MĂ€rkten und neuen KĂ€uferschichten. Design wird so zu einem wichtigen Instrument in der modernen UnternehmensfĂŒhrung. Es schafft ĂŒbergeordnete Perspektiven auf klassische Gestaltungsprozesse, aber auch auf strategische Entscheidungsfindungen zur langfristigen Absicherung des Unternehmenserfolgs. Design Transfer folgt einem dreistufigen Beratungsmodell, bei dem die einzelnen Stufen fließend ineinander ĂŒbergehen.

Der „CIS Design Support“ stellt die Erstberatung im Unternehmen dar. Der „Design Check“ untersucht den Ist-Stand in puncto Design, Strategieworkshops setzen Methoden wie Design Thinking ein und evaluieren kreative Potenziale. Mit dem „CIS Design Connect“ sucht das Unternehmen gemeinsam mit der Creative Industries Styria passende Partner, schickt Calls aus und veranstaltet Wettbewerbe. Kurz: Das Netzwerk der Creative Industries Styria wird aktiviert. „CIS Design Display“ prĂ€sentiert schließlich die Ergebnisse: Ausstellungen, Publikationen und Presseunterlagen werden erarbeitet, Projekte etwa im Rahmen des Designmonat Graz vorgestellt oder Events veranstaltet. Damit all dies gelingt, sind die Expertinnen und Experten aus der Kreativwirtschaft im Einsatz, die ihre Expertise einbringen, um die vereinbarten Ziele zu erreichen.