Landespreis fĂŒr familienfreundlichste Betriebe

Jurysitzung am 30. Oktober
Landesbewerb um den Titel des familienfreundlichsten Unternehmens 2023

Der Landespreis fĂŒr familienfreundlichste Betriebe der Steiermark bringt WertschĂ€tzung ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Work-Life-Balance und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird fĂŒr uns alle immer wichtiger – fĂŒr Frauen und MĂ€nner gleichermaßen. Die Politik ist gefordert, die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen, aber auch die Unternehmen selbst können viel dazu beitragen, dass diese Herausforderung leichter gelingt. Belohnt werden sie mit zufriedenen, motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich enger an ihr Unternehmen gebunden fĂŒhlen. Gleichzeitig können sie sich als attraktiver, innovativer Arbeitgeber am Arbeitsmarkt positionieren. Zeigen Sie, mit welchen Projekten Sie fĂŒr Familienfreundlichkeit in Ihrem Unternehmen sorgen.

Eine familienfreundliche Unternehmensphilosophie, die karenzierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den laufenden Betrieb miteinbezieht, ist dabei ebenso nennenswert wie Maßnahmen zu einem erfolgreichen beruflichen Wiedereinstieg. Eine gute innerbetriebliche Informationspolitik zum Thema VĂ€terkarenz schafft wiederum Möglichkeiten, Frauen zu entlasten und ihnen eine frĂŒhere RĂŒckkehr an ihren Arbeitsplatz zu ermöglichen. Auch Weiterbildungen, Kinderbetreuungs-Angebote sowie FlexibilitĂ€t in puncto Arbeitszeit und Arbeitsort stellen heutzutage betriebliche Services von unschĂ€tzbarem Wert dar.

Der Landespreis, unter der Schirmherrschaft von WirtschaftslandesrĂ€tin Barbara Eibinger-Miedl, wĂŒrdigt Unternehmen, die familienfreundliche Maßnahmen engagiert umsetzen und ein Bewusstsein dafĂŒr schaffen, dass neben Fortschritt und Technologisierung noch immer der Mensch der wichtigste Grundstein eines Betriebes ist.

Was haben Unternehmen von einer Teilnahme am Landespreis?

Unter den einreichenden Betrieben wird der Landespreis in 5 Kategorien vergeben: Kleinunternehmen, Mittlere Unternehmen, Großunternehmen, Non-Profit-Organisationen sowie Öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen. Die Gewinnerunternehmen der jeweiligen Kategorie erhalten eine großangelegte mediale Aufmerksamkeit. Die Gewinnerunternehmen werden außerdem automatisch fĂŒr den Staatspreis “Familie & Beruf” nominiert.

Zeigen Sie uns, mit welchen Projekten Sie fĂŒr Familienfreundlichkeit in Ihrem Unternehmen sorgen und bewerben Sie sich fĂŒr den Landespreis als familienfreundlichstes Unternehmen.

der Landespreis wĂŒrdigt und fördert Unternehmen,
die familienfreundliche Maßnahmen engagiert umsetzen und ein Bewusstsein dafĂŒr schaffen, dass neben Fortschritt und Technologisierung noch immer der Mensch der wichtigste Baustein eines Betriebes ist.
Wer kann teilnehmen?
Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen mit Sitz in der Steiermark.
Unternehmen können in folgenden Kategorien teilnehmen:
  • Private Wirtschaftsunternehmen bis 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Private Wirtschaftsunternehmen mit 21-100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Private Wirtschaftsunternehmen ab 101 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Non-Profit-Unternehmen/Institutionen
  • Öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen
Wie wird beurteilt?
Insgesamt bewertet die Jury die Arbeitszeitmodelle, Karenz und Wiedereinstieg, Weiterbildungsmöglickeiten, familienfreundliche Serviceleistungen und Maßnahmen sowie Informationspolitik/Unternehmenskultur.
Ein Expertenteam wählt die drei Top-Unternehmen jeder Kategorie aus.
Diese Finalisten werden mittels Video porträtiert und von der Jury augezeichnet.
Beurteilungskriterien:
Arbeitszeitmodelle
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • FlexibilitĂ€t des Arbeitsortes
Karenz und Wiedereinstieg
Familienfreundliche Serviceleistungen und Maßnahmen
  • Maßnahmen im Bereich der Kinderbetreuung
  • Maßnahmen im Bereich der Pflege
  • Services fĂŒr Familien
Weiterbildung
Informationspolitik und Unternehmenskultur
  • Unternehmensinterne Informationspolitik
  • Familienfreundliche Personalpolitik
  • Chancengleichheit in Führungspositionen

Hier finden Sie einen Musterfragebogen. FĂŒr die Anmeldung zum Bewerb fĂŒllen Sie bitte nur den Online-Fragebogen aus!

Betriebe, die 2021 ausgezeichnet worden sind, sind dieses Jahr nicht teilnahmeberechtigt.

Die Jury 2023

  • Wirtschaftskammer Steiermark, VizeprĂ€sidentin Mag.a Gabriele Lechner
  • Arbeitsmarktservice Steiermark, GF Mag. Karl-Heinz Snobe
  • Land Steiermark – A6 Fachabteilung Gesellschaft, Referat Familie, Erwachsenenbildung und Frauen, Stv. Fachabteilungsleiterin MMag.a Andrea Koller
  • Industriellenvereinigung Steiermark, stv. GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Mag.a Nina Zechner
  • Verein fĂŒr MĂ€nner- und Geschlechterthemen Steiermark, Mag.a Elli Scambor

Gewinner
VITAVO GmbH

Vitavo ist ein junges Unternehmen im Digitalisierungs- und Marketingbereich. Das kleine Unternehmen lebt eine sehr hohe FlexibilitĂ€t und Familienfreundlichkeit fĂŒr alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Dazu gehören neben flexiblen Arbeitszeitmodellen auch Zusatzausbildungen, NebenbeschĂ€ftigungen bis hin zu laufenden Mitarbeiter-Aktionen und Incentives. Besonders hervorzuheben ist, dass ein Unternehmen in dieser GrĂ¶ĂŸe fixe KinderbetreuungsplĂ€tze anbietet. Die wichtigste Basis fĂŒr die Familienfreundlichkeit ist die top-down gelebte KollegialitĂ€t und das VerstĂ€ndnis fĂŒr individuelle BedĂŒrfnisse aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Von der Kleinen Zeitung wurde die geschĂ€ftsfĂŒhrende EigentĂŒmerin als „Kopf des Jahres“ in der Kategorie „Ost- und SĂŒdoststeiermark – Wirtschaft & Forschung“ gekĂŒrt.

www.vitavo.at

Zum Video der Überreichung des Landespreises

Kategorie mittlere Unternehmen 20 bis 101 MA

Gewinner
E.L.T. Kunststofftechnik und Werkzeugbau

E.L.T. Kunststofftechnik und Werkzeugbau ist ein familiengefĂŒhrtes Unternehmen in der Oststeiermark, das in zweiter Generation von zwei Frauen gefĂŒhrt wird. „Wir formen Zukunft“ lautet die Vision in der Unternehmensphilosophie und das beginnt bei der Betreuung der Kinder im Betriebskindergarten und reicht bis zu den komplexen Produkten fĂŒr die Kunden. Flexible Arbeitsmodelle, individuelle Karriereplanungen nach der Karenz sowie bezahlter Urlaub aus familiĂ€ren GrĂŒnden sind nur einige Maßnahmen, die E.L.T. als familienfreundliche Maßnahmen setzt. Das Unternehmen mit 65 % Frauenquote wurde bereits zweimal mit dem Star of Styria ausgezeichnet und wurde 2021 Sieger des Regionalpreises Hartberg/FĂŒrstenfeld.

www.elt.at

Zum Video der Überreichung des Landespreises

Kategorie große Unternehmen ab 101 MA

Gewinner
AVL List

Das Familienunternehmen AVL List zĂ€hlt zu den erfolgreichsten und innovativsten Unternehmen in Österreich, in dessen Firmenphilosophie es vorwiegend um die Menschen im Unternehmen geht. Gleichstellung, DiversitĂ€t – interkulturell wie auch altersbedingt – sowie Respekt stehen im Mittelpunkt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden nicht nur bei der Kinderbetreuung durch den Betriebskindergarten und -kinderkrippe oder Sommerkurse unterstĂŒtzt, sondern auch in der Gestaltung der Arbeitszeitmodelle und der strukturierten RĂŒckkehr aus der Karenz zurĂŒck in den Beruf. Zahlreiche Preise wie der „Fit for Future Staatspreis“, „Teacher Award fĂŒr ElementarpĂ€dagogik“ und „HR Awards“ bestĂ€tigen, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Unternehmen gelebt wird.

www.avl.com

Zum Video der Überreichung des Landespreises

Kategorie Non-Profit-Unternehmen/-Institutionen

Gewinner
Jugend am Werk Steiermark

Die Jugend am Werk Steiermark zĂ€hlt zu den fĂŒhrenden Anbietern sozialer Dienstleistungen in der Steiermark. Ziel ist es, die Lebenswelten der Menschen – Kinder, Jugendliche und Erwachsene – in ihrer direkten Umgebung zu verbessern und sie mit entsprechenden Angeboten und Leistungen vor allem in schwierigen Lebensphasen zu unterstĂŒtzen. Diesen Anspruch stellt das Unternehmen auch an sich selbst im Umgang mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Durch flexible Rahmenbedingungen wird familienfreundliches Arbeiten bei Jugend am Werk Steiermark auf allen Ebenen gelebt. Dazu zĂ€hlen Maßnahmen wie die absolute Gleichstellung von MĂ€nnern und Frauen, umfangreiche interne Weiterbildungsmöglichkeiten mit dem Programm „inbildung“ auch fĂŒr karenzierte Mitarbeitende, Anpassung der Arbeitszeiten wĂ€hrend Ferienzeiten oder vergĂŒnstigte Kinderbetreuung im Sommer. Papamonat, unbezahlte Arbeitsauszeit sowie individuelle Lösungen aufgrund der jeweiligen WĂŒnsche und BedĂŒrfnisse runden das breite Angebot ab. Jugend am Werk wurde bereits vielfach ausgezeichnet – etwa mit dem BGF-GĂŒtesiegel, Great Place to WorkÂź als einer der besten Arbeitgeber Europas – und als Top 5 von „Österreichs Beste Arbeitgeber“ prĂ€miert.

www.jaw.or.at

Zum Video der Überreichung des Landespreises

Unternehmen konnten in folgenden Kategorien teilnehmen:

  • Private Wirtschaftsunternehmen bis 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Private Wirtschaftsunternehmen mit 21-100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Private Wirtschaftsunternehmen ab 101 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Non-Profit-Unternehmen/Institutionen
  • Öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen