Die eigene Zukunft bauen.
Messner – der Hidden Champion aus der Südsteiermark – sucht Lehrlinge und überzeugt mit besonderen Vorzügen. Der Spezialist für exklusiven Innenausbau aus Lebring bietet seinen Lehrlingen die 4-Tage-Woche, globale Reisen und einen B-Führerschein bei bestandener Lehrabschlussprüfung.
Einblick in die Werkstatt © Nikola Milatovic

Lehrlinge sind Mangelware. Gute Lehrlinge erst recht. Jetzt will der High-End- Innenausbauer Messner mit einer eigenen Plattform auf sein Jobangebot fĂĽr Lehrlinge im Luxussegment aufmerksam machen. Nach dem Motto Wenn du dir keine Yacht leisten kannst, dann bau halt eine! wurde kĂĽrzlich die Plattform jobs-messner.at vorgestellt.

Und plötzlich steht der Lehrberuf „TischlerIn” in einem völlig neuen Licht. Trotz Lehrlingsflaute und Corona-Krise scheinen junge Menschen sich wieder zunehmend für eine handwerkliche Lehre zu interessieren. So gehören neben den Lehrlingen für Installations- und Gebäudetechnik (+ 18,6 %) auch die Lehrberufe Tischlerei und Tischlereitechnik mit einem Plus von 16,7 % zu den gefragten Lehrberufen.

 

„Unsere Lehrlinge erleben den Werkstoff Holz vom Baum über das Möbel bis zur Montage vor Ort. Das ist exklusives Handwerk im High-End- Segment auf internationalem Level“,
so Geschäftsführer Johannes Messner.

Von Lebring aus ins globale Jet-Set Leben.

Messner stattet Schiffe, Luxushotels, Yachten und Privatvillen aus und realisiert exklusiven Innenausbau. Geplant und vorgefertigt wird vor Ort, montiert wird weltweit. Da kann es fĂĽr abenteuerlustige Lehrlinge schon mal nach Japan, Kasachstan oder in die USA gehen.

Natürlich gibt es auch Aufstiegschancen innerhalb des Unternehmens. Nach der Lehrabschlussprüfung zum/zur TischlerIn ist eine weiterführende Lehre zum/zur TischlereitechnikerIn möglich. Da geht es beruflich dann weiter in Richtung Planung und Projektmanagement.

Lehrlingen zum/zur TischlerIn werden bei Messner aber nicht nur die 4-Tage-Woche (Mo–Do) und internationale Reisen als Teil des Jobs geboten. Die Mitgestaltung von Luxusprojekten in einem hochmodernen Maschinenpark und einer transparenten High-Tech Werkstatt, der vertrauensvolle Teamspirit und der Führerschein B bei erfolgreicher Lehrabschlussprüfung motivieren auch zur Bewerbung.

Die Messner Ges.m.b.H. wurde 1952 gegrĂĽndet, 1989 wurde das erste Kreuzfahrtschiff ausgestattet und Luxushotels, Privatvillen und Yachten folgten.
Heute beschäftigt die Messner Ges.m.b.H in ihrem neuen Headquarter in der Südsteiermark 35 MitarbeiterInnen. Auf einer Gesamtfläche von 5.000 Quadratmetern werden dort pro Jahr rund 5 internationale Großaufträge umgesetzt.

Weitere Informationen unter jobs-messner.at und auf Facebook