Design Transfer
Hollenegger Designgespräche 2019
02.07.2019 – 03.07.2019
Hollenegg, Österreich
Erfolgsfaktor Design: über den Zusammenhang von Erfolg und guter Gestaltung. An zwei Tagen werden Kreative und Wirtschaftstreibende über Best-Practice-Beispiele diskutieren.
© Philipp Podesser

Gutes oder schlechtes Design – das ist längst keine Geschmacksfrage mehr. Die richtige Gestaltung entscheidet zwar unstrittig darüber, ob ein Produkt ästhetisch überzeugt, aber Design spielt im Entwicklungsprozess eine viel größere Rolle, als man gemeinhin annimmt. Wird Design als Prozess in unternehmerische Strategien eingebunden, entsteht eine innovative und transformative Kraft, die unmittelbar wie ein Katalysator auf die Produktentwicklung wirkt: Das Ergebnis sind Produkte oder Dienstleistungen, die Qualität und Nutzen erfolgreich verbinden.

Design überlässt nichts dem Zufall – weder die Ästhetik noch die geplante Nutzung des Produkts, weder sein Konzept noch seine Produktion. Der Designprozess ist umfassend und integrativ. Auf beiden Seiten der Entwicklung stehen Expertinnen und Experten, die ihren Fokus dorthin legen, wo sie am schärfsten sehen: auf Innovation und Produktentwicklung, auf Kreativität und Transformation.

Die Hollenegger Designgespräche bringen das Thema Design auf den Punkt: Neun Paarungen aus Kreativen und Wirtschaftstreibenden erzählen, wie Design ihr Produkt zum Erfolg führte, wie der Entwicklungsprozess wirklich ablief und worauf es ankommt, wenn die Wirtschaft von Design profitieren möchte. Die bei den Talks vorgestellten Best-Practice-Beispiele sind weit gestreut. Es geht um virtuelle Arbeitsumgebungen ebenso wie um Salatschüsseln mit einem wirklich steirischen Branding, um Sitzmöbel voller Gegensätze und Schreibtische mit Überraschungselementen, um Verpackungsdesign mit Wow-Faktor und Software, die Sicherheit neu definiert.

 

Einzel- und Kombitickets erhalten Sie hier.

2. Juli

13.00 Uhr 
get-together

14.00 Uhr   
Begrüßung durch Alice Stori Liechtenstein (Schloss Hollenegg for Design) Eberhard Schrempf (GF Creative Industries Styria) Severin Filek (GF designaustria) Christian Tippelreither (GF Holzcluster Steiermark)

Eröffnung durch Karlheinz Schuster (Bürgermeister Schwanberg) und Barbara Eibinger-Miedl (Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung), Moderation: Eberhard Schrempf (GF Creative Industries Styria)

Designgespräche

Designgespräch 1: Meeting Space – Future of Work

ORTLOS Space Engineering, Ivan Redi & Magna Steyr, Franz Weghofer

Ivan Redi vom Designstudio ORTLOS Space Engineering, die auf Fragestellungen an der Schnittstelle von Architektur, Technologie und Interface Design spezialisiert ist, und Franz Weghofer von der Magna Steyr präsentieren das Projekt Meeting Space, das mit dem German Design Award ausgezeichnet wurde. Mit Touch-Table als Steuerungselement macht der Meeting Space Daten aller Prozesse, die in der Fabrik ablaufen, visualisierbar – und das mitten in der Produktionshalle. Damit bietet der Meeting Space eine immersive räumliche Erfahrung und neue Möglichkeiten in Sachen Präsentation und Kollaboration.

www.ortlos.com | www.magna.com

Designgespräch 2: Helsinki – neue Designklassiker schaffen

Georg Mähring & ADA Polstermöbel, Thomas Probst

Designer Georg Mähring entwickelte für den oststeirischen Möbelhersteller ADA die Sitzgruppe Helsinki: Das von Massivholz getragene, gepolsterte Sofa verbindet Komfort und modernes, zeitloses Design – und wurde dafür mit dem Austrian Interior Design Award 2018 prämiert. Im Design-Talk spricht Mähring, der ein Designstudium in Oxford absolvierte und das Tischlerhandwerk lernte, gemeinsam mit Thomas Probst von den ADA Möbelwerken über den Erfolgsfaktor Design.

www.maehring.at | www.ada.at

Designgespräch 3: Common Sitting

Commonplace Studio, Jon Stam & Logicdata, Thomas Platzer

Designer Jon Stam und Thomas Platzer, Innovation Manager von Logicdata stellen in ihrem Talk ein gemeinsames Projekt vor, das sich innerhalb der Schlossmauern befindet. Das niederländische Commonplace Studio gestaltete in Kooperation mit dem international tätigen Bewegungssteuerungs-Spezialisten Logicdata aus Deutschlandsberg ein multifunktionales Möbelstück für die Alte Bibliothek im Schloss Hollenegg: Common Sitting ist Bank, Schreibtisch und Sitzgelegenheit in einem und lässt sich an individuelle Bedürfnisse anpassen.

www.commonplace.nl | www.logicdata.net

Designgespräch 4: Branding Joma

Factor, Christian Thomas & Joma Kunststofftechnik, Christian Scheck

Die Wiener Kommunikationsagentur Factor begleitet das Privatunternehmen Joma aus Brunn am Gebirge seit über 10 Jahren bei der Weiterentwicklung des Unternehmens inklusive Neupositionierung als nachhaltiger Pionier. Im Talk sprechen Kommunikationsexperte Christian Thomas und Joma-Marketingchef Christian Scheck über das Branding des Kunststoff-Verpackungsproduzenten, der unter anderem die Gewürzmühle des österreichischen Gewürzriesen Kotányi produziert.

www.factor.partners | www.jomapackaging.com

18.00 Uhr
Networking Event

3. Juli

13.00 Uhr 
Get-together

14.00 Uhr
Begrüßung
Moderation: Eberhard Schrempf (GF Creative Industries Styria)

Designgespräche

Designgespräch 5: Design als Kern

RNDP – Raunigg & Partner Development, Philipp Raunigg & Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A., Andreas Cretnik

Eine Salatschüssel in Kürbiskernform – elegantes Produktdesign und gleichzeitig Hinweis darauf, dass Design bei der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. aus Leibnitz auf vielfältige Art und Weise eingesetzt wird. Und zwar auf allen Ebenen: Wie Design als Strategie im Unternehmen verankert wird, darüber sprechen Geschäftsführer Andreas Cretnik und der Grazer Marketing-Experte Philipp Raunigg, der dem Unternehmen mit seiner Agentur RNDP zur Seite steht.

www.rndp.com | www.steirisches-kuerbiskernoel.eu

Designgespräch 6: Oskar – Identitätsbasierte Markenentwicklung

Lazarus Soulbrand, Franz Lazarus & nr-systems, Norbert Rabl

Kommunikationsstratege Franz Lazarus und Ziviltechniker Norbert Rabl des Grazer Unernehmens nr-systems sprechen über die Markenentwicklung von Oskar: Ein Softwareprodukt für die bessere Organisation, Umsetzung und Dokumentation von Arbeitnehmersicherheitsmaßnahmen. Das intelligente Konzept vernetzt Schlüsselpersonen und beliefert sie mit Informationen zur aktuellen Arbeitsplatzsituation, sodass Sicherheitsmaßnahmen rasch angepasst und umgesetzt werden können. Das sorgt etwa auf Baustellen oder in Montage-Betrieben für mehr Sicherheit.

www.lazarus-soulbrand.com | www.nr-systems.at

Designgespräch 7: Gift und Gegengifte

Katie Scott & J&L Lobmeyr, Leonid Rath

Katie Scott und Leonid Rath referieren darüber, wie aus der Kombination von traditionellen Techniken neues Design entsteht: Die in London lebende Illustratorin Katie Scott entwarf für das Wiener Familienunternehmen J&L Lobmeyr, das seit gut 200 Jahren in Handarbeit Glas herstellt, eine Reihe von Trinkgläsern, in die unterschiedliche Giftpflanzen eingraviert sind. Die Wirkungen der Giftpflanzen heben sich aber gegenseitig auf, hält man die Trinkordnung ein: Denn jedes Gift ist ein Gegenmittel für das vorangegangene.

www.katie-scott.com | www.lobmeyr.at

Designgespräch 8: Das Kniegelenk der Zukunft

aws designteam, Adam Wehsely-Swiczinsky & Ottobock Österreich, Juan Mejia

Der Wiener Industrial Designer Adam Wehsely-Swiczinsky und der kolumbianisch-kanadische Entwickler Juan Mejia, der sich auf medizinische Produkte spezialisiert hat, arbeiten gemeinsam an mikroprozessgesteuerten Kniegelenken (MPK). Bei der Entwicklung der neuen Hightech-Gelenke soll die Technologie dabei ebenso im Fokus stehen wie der Mensch – Ziel ist eine zukunftsorientierte Systemarchitektur, die zugleich empathisch ist.

Designgespräch 9: Realising Ideas

Studio Rainer Mutsch, Rainer Mutsch & XTEC, Stefan Windisch

Wie aus einer Idee ein Prototyp und daraus am Ende ein marktreifes Produkt wird – darüber sprechen XTEC Geschäftsführer Stefan Windisch und der Wiener Designer Rainer Mutsch. Und das am Beispiel der Outdoormöbel der Marke VITEO, die von XTEC in St. Margarethen an der Raab hergestellt werden. XTEC und VITEO arbeiten als Partner gemeinsam am gesamten Produktentwicklungs- und Produktionsprozess. Zusammen mit Produktdesignerinnen und Produktdesignern werden Design- und Produktqualität ständig weiterentwickelt.

www.rainermutsch.com | www.viteo.com

Hollenegger Designgespräche 2019
2. und 3. Juli 2019
Schloss Hollenegg for Design | Hollenegg 1, 8530 Schwanberg

Einzelticket: 90,00 €
Kombiticket: 150,00 €

Die Teilnahme für CIS Full und Premium Member, Mitglieder des Holzcluster Steiermark und Member von Schloss Hollenegg for Design ist kostenlos.

Die Tickets erhalten Sie hier.
Begrenzte Teilnehmerzahl.