Full Member
Atelier Thomas Pucher
Architekt Thomas Pucher definiert Architektur als „ein Werkzeug, um die Welt so zu gestalten, wie sie uns gefĂ€llt“.

Thomas Pucher ist ein preisgekrönter Architekt und GrĂŒnder des Atelier Thomas Pucher in Graz, Österreich. Pucher erlangte Anerkennung fĂŒr das Design der Organisation der Islamischen Konferenz in Dschidda im Jahr 2006 und spĂ€ter fĂŒr den 1. Platz im internationalen Wettbewerb fĂŒr das Design des Sinfonia Varsovia Konzerthauses in Warschau. Seine Praxis ist an mehreren Projekten auf der ganzen Welt beteiligt. Mit Hilfe von 3D-Modellierungssoftware wie BIM, V-RAY-QualitĂ€tskontrolle und 3D-Druck hat das Atelier Thomas Pucher ein internes Arbeitsablaufsystem entwickelt, um Kunden Konzepte ĂŒber virtuelle RundgĂ€nge und interaktive Visualisierungen zu prĂ€sentieren. Pucher ist ein globaler Manager, der darauf abzielt, so viel Zeit wie möglich auf nachhaltiges Design zu verwenden. Die Firma legt Wert auf langfristige Perspektiven und strebt stĂ€ndig nach dem unerschlossenen Potenzial von Umweltschutz und soziologischen Konzepten. Heutzutage nehmen Architekten eine Position auf dem Markt ein, die mehr ist als nur das Entwerfen von GebĂ€uden oder das Schaffen von RĂ€umen. Ihr Einfluss erstreckt sich darauf, ganze Gemeinschaften zu verbessern, neue StĂ€dte zu schaffen und das tĂ€gliche Leben anderer durch sinnvolle Architektur zu verbessern. Aus diesem Grund wurde das Atelier Thomas Pucher im Jahr 2015 Shareholder von Urban Future. Diese jĂ€hrliche globale Konferenz bietet ihnen Zugang zu einem weltweiten Netzwerk von Fachleuten, die sich der Schaffung nachhaltigerer StĂ€dte verschrieben haben.

Architektur sollte die Auseinandersetzung mit Zeit nicht scheuen. Im Gegenteil, ihr Auftrag sollte lauten, sich mit der Geschichte und dem Kontext der rÀumlichen Situation zu befassen und dann beide neu zu definieren. Architektur kann ermutigen, den bestehenden Kontext und Charakter weiter zu entwickeln und hin zu einer neuen gemeinsamen IdentitÀt zu transformieren.

Die persönliche Wahrnehmung der Zeit ist fĂŒr das Wohlergehen der Gesellschaft und das richtige Management des Wandels von grĂ¶ĂŸter Bedeutung. Die Ă€ußere physische Umgebung der Gesellschaft spielt wiederum eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung und dem VerstĂ€ndnis des Zeitbildes. In der Wechselbeziehung zwischen unserer physischen UmweltverĂ€nderung und der zeitlichen AusprĂ€gung bildet Architektur einen wesentlichen Faktor.

In den Jahren 2022/23 konnten nicht weniger als 6 Ausschreibungen gewonnen werden, darunter beispielsweise das Hallenbad Klagenfurt, den Gesundheitscampus der FH KĂ€rnten, die Neue Klinik Hietzing, den Böhler Ausbildungscampus in Kapfenberg, den Campus fĂŒr Bildung und Wissenschaft der Diözese Linz und das Neue Bahnhofsareal Wiener Neustadt.

Kontakt
Atelier Thomas Pucher
BahnhofgĂŒrtel 77/6
8020 Graz
Neues Bahnhofsareal Wiener Neustadt
Green Heart in Belgrad
LWL Klinik in Dortmund (Partner Kadawittfeld Architektur)
Reininghaus goes Smart
Tallinn Music School
The Twist
Thomas Pucher
Viertel Zwei Plus, Rondo in Vienna
City Rose Park, Bukarest
Hallenbad Klagenfurt
Komptech
Neues Bahnhofsareal Wiener Neustadt
Atelier Thomas Pucher
Neues Bahnhofsareal Wiener Neustadt
Neue Klinik Hietzing
Neue Klinik Hietzing