Kreativwirtschaftscoaching C hoch 3
C hoch 3 bietet 20 Kreativschaffenden in der Steiermark die Möglichkeit, voneinander zu lernen und unternehmerisch zukunftsfit zu bleiben.
© Kreativwirtschaft Austria

Das Kreativwirtschaftscoaching C hoch 3 der Kreativwirtschaft Austria, bringt Kreativschaffende zusammen, damit sie voneinander lernen, ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln, als Unternehmerpersönlichkeiten wachsen, professionelle Kooperationen eingehen und so als Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich sind. Das Ergebnis dieses Entwicklungsprozesses ist ein hochwertiges und stetig wachsendes, österreichweites Kreativwirtschaftsnetzwerk.

Der nächste Durchgang startet 2019.
Bis zum 9. November 2018 kann man sich für das Kreativcoaching hier bewerben.

Voraussetzung für kreativen Erfolg

„Gerade für Kreativschaffende stellen gute Netzwerke und unternehmerische Kompetenz die Voraussetzung für den nachhaltigen Geschäftserfolg dar“, stellt Gerin Trautenberger, Vorsitzender der Kreativwirtschaft Austria, der WKÖ, fest, „daher hat die Kreativwirtschaft Austria bereits 2008 das C hoch 3 Kreativwirtschaftscoaching entwickelt, um Kreativschaffende bei der Weiterentwicklung ihres Unternehmens zu unterstützen.

Österreichweites Kreativwirtschaftsnetzwerk

Seither konnten im Rahmen des C hoch 3-Formates über 700 angehende, frischgebackene und bereits etablierte Kreativschaffende aus Bereichen wie Design, Mode, Architektur, Multimedia, Games, Film, Fotografie, Werbung etc. ihre Unternehmen aufbauen, Geschäftsmodelle weiterentwickeln, professionelle Kooperationen eingehen und gemeinsam die Herausforderungen der Selbstständigkeit meistern. So ist auch ein österreichweites Kreativwirtschaftsnetzwerk entstanden, das hochwertige Kooperationsmöglichkeiten eröffnet.

Kostenlose Teilnahme, aber nur 20 Plätze pro Bundesland

Die Themenfelder des C hoch 3 Kreativwirtschaftscoaching umfassen alles was Kreative wissen müssen oder schon immer wissen wollten. Die TeilnehmerInnen entscheiden nämlich selbst (bottom up), welche Fragen sie sich miteinander beantworten wollen (peer-learning), egal ob betriebswirtschaftliche, rechtliche oder eher persönliche. Aber Achtung: Es gibt nur 20 C hoch 3 – Plätze pro Durchgang und Bundesland. Während des Kreativwirtschaftscoachings finden, über mehrere Monate hinweg, sechs Workshoptage und einige Treffen in Kleingruppen statt, in denen Kooperationsprojekte erarbeitet werden. Nach Bedarf werden ExpertInnen (für Recht, Steuern, Förderungen uvm.) zugezogen, um auftauchende Fragen zu beantworten.

Wer darf da mitmachen?

Teilnehmen können angehende, frischgebackene und bereits etablierte Kreativschaffende aus Bereichen wie Design, Mode, Architektur, Multimedia, Software & Games, Video & Film, Werbung etc. Aus den gültigen Bewerbungen werden von einer Jury 20 Personen ausgewählt.

Wie werden die KandidatInnen ausgewählt?

Gültig sind nur fristgerecht abgegebene Online-Bewerbungen, für die du eine Bestätigungsemail erhalten hast.

Kriterien im Auswahlverfahren sind:

  • Du bist Teil der Kreativwirtschaft oder willst es werden – falls du noch kein Free Member der Creative Industries Styria bist, kannst du dich hier anmelden.
  • Du hast bereits ein konkretes Geschäftsmodell
  • Deine Motivation, dich einzubringen, zu vernetzen und zu kooperieren
  • Dein Potential zur unternehmerischen Weiterentwicklung
  • Dein Potential für die Gruppe (Spezialisierungen, Kompetenzen etc.)

Damit alle profitieren können wird bei der Gruppenzusammensetzung auf eine möglichst große Branchenvielfalt, hohes Kooperationspotential, ein ausgewogenes Geschlechter-Verhältnis und einen guten Mix aus erfahrenen Unternehmerinnen, Jungunternehmern und Gründerinnen geachtet.

C hoch 3 wird veranstaltet von der Creative Industries Styria in Kooperation mit der Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung der Stadt Graz und der Kreativwirtschaft Austria.

Der nächste Durchgang startet 2019.
Bis zum 9. November 2018 kann man sich für das Kreativcoaching hier bewerben.

Für die Bewerbung solltest du als Free Member der Creative Industries Styria registriert sein. Anmelden kannst du dich hier.