Jahresbericht 2020
Wir freuen uns, Ihnen den GeschĂ€ftsbericht der Creative Industries Styria fĂŒr das GeschĂ€ftsjahr 2020 zu prĂ€sentieren.

Der Rückblick auf das Jahr 2020 erfolgt mit anderen MaßstĂ€ben und unter anderen Voraussetzungen, als das üblicherweise der Fall ist. So sehr die letzten Monate die Wirtschaft und damit auch die Kreativwirtschaft durchgebeutelt haben, so sehr lĂ€sst sich auch aus dieser Erfahrung ableiten, dass KreativitĂ€t mehr denn je die Basis für wirtschaftlichen Erfolg ist. Das zeigt sich auch an den aktuellen Zahlen, die die steirische Kreativwirtschaft abbilden und die sich wie bereits seit Jahren sehr positiv entwickeln. Umsatz, BeschĂ€ftigung und Wertschöpfung steigen – wohlgemerkt bezogen auf das Jahr 2018, aus denen diese Zahlen stammen. Details dazu finden Sie in diesem Bericht.

Natürlich wird sich diese Entwicklung einbremsen, so viel steht jetzt schon fest. Ebenso steht aber fest, dass sich kreative Leistungen und kreative Arbeit ihren Weg durch diese insgesamt unübersichtliche Situation bahnen werden. Die Creative Industries Styria wird in diesem Zusammenhang ihre Verantwortung als Netzwerkgesellschaft noch stĂ€rker wahrnehmen und die durch COVID-19 beschleunigten Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft mit maßgeschneiderten Angeboten und Services begleiten. Wir werden unsere bewĂ€hrten Erfolgsformate und Initiativen wie „Erlebniswelt Wirtschaft“, „Styrian Products“ und „Design Transfer“ fortführen. Gleichzeitig intensivieren wir die Zusammenarbeit mit den anderen Cluster- und Netzwerkorganisationen, um die Lösungskompetenz aller Akteure zu nutzen. KreativitĂ€t wird dabei eine wichtige Rolle spielen, denn sie ist stark dadurch definiert, dass sie den Weg aus einer Mangelsituation weist. Genau das wird ihre dringlichste Aufgabe sein.