Graz Kulturjahr 2020
Die Stadt Graz lädt für das Kulturjahr 2020 AkteurInnen sowie Einrichtungen aus Kunst und Wissenschaft aller Sparten zur Einreichung von Projekten ein.

Das Graz Kulturjahr 2020 bietet unter dem Motto „Kultur schafft urbane Zukunft“ die Chance zur Teilhabe am gesellschaftlichen Gestaltungsprozess und zur kritischen (Selbst-) Befragung, wie in Zukunft (gemeinsam) gelebt werden will. Im Hinblick auf die Komplexität unserer Lebenswelt und der Dependenzen unserer Alltagsrealitäten ermutigt das Grazer Kulturjahr 2020 zur Entwicklung visionärer Ideen und Entwürfe.

Gesucht werden innovative, interdisziplinäre und/oder partizipative Projekte aus Kunst und Wissenschaft. Besonders erwünscht sind Kooperationen. PartnerInnen können aus Graz sowie dem In- oder Ausland stammen.

Im Mittelpunkt des Calls Graz Kulturjahr 2020 steht die Frage, welche urbane Zukunft für Graz in den nächsten zwanzig Jahren wünschenswert ist und wie dazu Kunst und Wissenschaft maßgeblich beitragen können.

 

An wen richtet sich der Call?
Der Call richtet sich an AkteurInnen sowie Einrichtungen aus Kunst und Wissenschaft aller Sparten. Der Reichhaltigkeit der hiesigen Kulturlandschaft entsprechend, ist die gesamte Bandbreite von Sparten, Formaten und Konstellationen der Förderwerberinnen und -werber zur Einreichung willkommen: wie beispielsweise unterschiedliche Vermittlungsformate, spekulative Ansätze, Community-Arbeit, Aktivitäten im öffentlichen oder digitalen Raum u.s.w., eingereicht von Einzelpersonen, Initiativen, aus der Freien Szene, von Institutionen oder universitären Einrichtungen. Förderwerberinnen und -werber aus dem weiteren In- und Ausland ist eine Projekteinreichung möglich, sofern sie als Kooperationspartner/-in gemeinsam mit einem/r gleichwertigen Grazer Partner/-in auftreten.

Was wird finanziert?
Projekte aus Kunst und Wissenschaft, die sich mit dem beschriebenen Thema auseinandersetzen, können finanziell unterstützt werden. Die Förderkriterien orientieren sich grundsätzlich an jenen des Grazer Kulturförderungsmodells sowie an den am Kulturserver einzusehenden Spartenkriterien. Eine Fördervergabe erfolgt grundsätzlich nach Aspekten der inhaltlichen Relevanz, Qualität, Innovation und gemäß der thematischen Schwerpunktsetzung.

Der Call ist bis 18. März 2019 offen. Die Bewerbungsfrist endet um 12.00 Uhr MEZ.

Es wird gebeten die Einreichungsunterlagen per Post (für die Rechtzeitigkeit der Einreichungen gilt der Poststempel) oder per E-Mail (es gilt die Eingangszeit des Mailservers des Magistrats der Stadt Graz) zu übersenden:

Kontakt
Kulturamt der Stadt Graz/Kulturjahr 2020
Stigergasse 2
8020 Graz

www.kultur.graz.at

 

Den vollständigen Call können Sie hier einsehen.