ECIS21 – FUTURE UNLOCKED
21.04.2021 – 13.09.2021
Online-Event, Österreich

Future Unlocked – Das diesjährige ECIS21 steht im Zeichen freigeschalteter Potenziale der europäischen Kreativwirtschaft und der Erholung Europas. Nach mehr als einem Jahr des Lockdowns möchte der diesjährige European Creative Industries Summit mit Unterstützung der kulturellen Kreativsektoren – von lokal bis global, von live bis digital – die Zukunft Europas ins Rampenlicht stellen.
Die Konferenz #ECIS21 – Future Unlocked – ist eine Kollaboration zwischen dem European Creative Business Network und dem Muzej za arhitekturo in oblikovanje (MAO) in Ljubljana, und ist als Parallelevent zur slowenischen Präsidentschaft des Rates der Europäischen Union organisiert.

Die Konferenz nimmt dringende Herausforderungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie in Augenschein. Gleichzeitig werden mögliche Beiträge des Kultur- und Kreativsektors zu einer grünen Transformation, die nun auch vom European Green Deal und dem Neuen Europäischen Bauhaus unterstützt wird, zukunftsweisend besprochen.
Um die bevorstehenden Krisen in Angriff zu nehmen, betont die Konferenz auch die Notwendigkeit des Erwerbs neuer Fähigkeiten und der Unterstützung von Kreativen bei ihren Bemühungen um lebenslanges Lernen. Darüber hinaus befasst sich die Konferenz mit der Notwendigkeit kreativer Innovationen, wie sie durch die neuen Richtlinien und Finanzierungsprogramme von Horizon Europe vorangetrieben werden, sowie kreativer Verwaltungen und Bürokratien, um den Plan der Europäischen Kommission für den Wiederaufbau eines noch besseren Europas erfolgreich zu implementieren.

20. Mai 2021
zweiter #ECIS21-Tag: Great Green Creative Economy und European Horizons

Start 9.55 Uhr bis 12.00 Uhr
Der zweite Konferenztag befasst sich mit der Notwendigkeit einer umweltfreundlicheren Kreativwirtschaft und dem, was unsere Branche zum European Green Deal beitragen kann. Gleichzeitig wird diskutiert, worum es beim neuen European Horizon-Programm geht und wie das CCS von diesem Programm und seinen Calls profitieren kann.
Gastgeberorganisation: Creative Industries Styria

Agenda
• Rezeption: 9.45 Uhr
• Start: 10.00 Uhr
Eröffnung – Anja Zorko, Leiterin, Centre for Creativity, Ljubljana I
Einführung – Bernd Fesel, Direktor ECBN

Great Green Creative Industries
10.15 Uhr
Moderation: Eberhard Schrempf, Creative Industries Styria, Graz
RednerIn:
Der Klimawandel ist eine kulturelle Herausforderung, Alison Tickell, Julie‘s Bicycle, London
Die grüne Smart City, Sigrid Bürstmayr, FH Joanneum

European Emerging Horizons
10.45 Uhr
Moderation: Gerin Trautenberger, Kreativwirtschaft Austria, The-Fed-Academy for Funding and Financing

RednerIn:
Impact Investment von der Nische zum Mainstream, Juliane Schulze, Mediadeals
Regionale öffentliche Investitionen: Camilla de Epalza Azqueta, Politikbeauftragte der Delegation der baskischen Regierung für die Europäische Union

11.15 Uhr – BoS#1: Great Green Creative Industries, moderiert von Eberhard Schrempf
11.15 Uhr – BoS#2: The-Fed-Academy, Gerin Trautenberger
11.50 Uhr Rückkehr zum Plenum und Berichte der GastgeberInnen
11.55 Uhr Schlussworte – Bernd Fesel

 

23. Juni 2021
dritter #ECIS21-Tag: Sustainable Creative Skills und Creative Bureaucracy
Von 9.55 Uhr bis 12.00 Uhr

Am dritten Konferenztag sind alle Teilnehmer eingeladen, über die Qualifikationslücken zwischen Kreativen sowie über entsprechende Bildungsprogramme, die auf diese Bedürfnisse eingehen, zu sprechen. Zusätzlich werden zusammen mit dem Creative Bureaucracy Festival die Notwendigkeit eines kreativen Managements für eine bessere und kreative Bürokratie sowie entsprechende Fallbeispiele untersucht.
Gastgeberorganisation: Kulturhauptstadt Matera 2019 / DeuS

 

12.-13. September 2021

#ECIS21: Letzte Konferenztage
12. und 13. September: Future Unlocked

Das diesjährige ECIS21 steht im Zeichen freigeschalteter Potenziale der europäischen Kreativwirtschaft und der Erholung Europas. Nach mehr als einem Jahr des Lockdowns möchte der diesjährige European Creative Industries Summit mit Unterstützung der kulturellen Kreativsektoren – von lokal bis global, von live bis digital – die Zukunft Europas ins Rampenlicht stellen. Weiters werden wir uns im Detail mit neuen europäischen Initiativen wie etwa dem Neuen Europäischen Bauhaus und die EIT-Initiative für eine Wissens- und Innovationsgemeinschaft der kulturellen Kreativsektoren befassen.
Die Konferenz „Future Unlocked“ ist eine Kollaboration zwischen dem European Creative Business Network und dem Muzej za arhitekturo in oblikovanje (MAO) in Ljubljana, und ist als Parallelevent zur slowenischen Präsidentschaft des Rates der Europäischen Union organisiert.
Weitere Einzelheiten zum Konferenzprogramm werden im Juli 2021 vorgestellt.
Gastgeberorganisation: MAO

ECIS21 – Future Unlocked
20. Mai, 23. Juni und 12.-13. September 2021
Online-Event

Hier registrieren