cityabc graz
Portale mit Kultstatus

Städte uniformieren sich, verlieren sukzessive ihre Identität. Stadt ist gleich Stadt. Ist es ein Fehler der Politik oder eine unaufhaltsame Globalisierungswalze, die über die Städte rollt? Wird die Austauschbarkeit die neue Identität der Städte? Was macht eine Stadt aus? Und wie geht es weiter? Wird es künftig Geschäfte abseits der Haupteinkaufsstraßen geben? Wird irgendwann aus der Herrengasse eine Annenstraße? Oder wird es in ferner Zukunft überhaupt noch Geschäfte geben?

Für das Buch cityabc graz haben sich Fotografin Natasha Tetens, Designer Tomislav Bobinec und Verlegerin Birgit Jandl in den letzten 15 Jahren mit der Thematik „Wandel der Zeit – Handel im Wandel“ auseinandergesetzt.

Natasha Tetens hat ein Jahrzehnt derartige Portale gesucht und fotografisch festgehalten – von A wie Altwaren bis Z wie Zoo. Die Schriftzüge haben teils Kultstatus erlangt, teils sind sie aus dem Stadtbild verschwunden. Über die Portale hinausgehend, wurden spannende Geschichten und Informationen über Graz gesammelt und dem Buch beigefügt.

Natasha Tetens ist die Tochter einer Grazerin und eines Dänen. Seit 1999 leitet sie einen Projektkindergarten. Die Idee für das Buch kam Tetens als sie eines Tages vor dem Geschäftsportal „Lederhose“ stand und ihr die Vergänglichkeit des Stadtbildes bewusst wurde. Von da an begann sie Graztypische Geschäfte zu fotografieren.

Tomislav Bobinec kam nach seinem Abschluss der Schule für Angewandte Kunst in Zagreb nach Graz. Bobinec ist Mitgesellschafter und Mitgestalter der Designagentur studiobleifrei.at, lehrt Kommunikations- und Ausstellungsdesign am Institut für Informationsdesign IDK an der FH JOANNEUM in Graz.

Verlegerin Birgit Jandl wollte mit den Fotos von Natasha Tetens und dem Design von Tomislav Bobinec ein hochwertiges und kultiges Busch realisieren, das vielen Menschen Freude bereitet und etwas an die nächsten Generationen weitergibt.

Kontakt:
cityabc@opus.ooo