Full Member
ad literam - Text, Lektorat, PR
"Lesen und Schreiben ist harte Arbeit und hat mit romantischen Vorstellungen wenig gemeinsam."

Stefan Schwar: Texter ohne VersbĂŒchlein und FĂŒllhalter
„Mein Job ist das Lesen und Schreiben fĂŒr Firmen.“ Auf die Frage nach seiner beruflichen Passion hat Stefan Schwar eine klare Antwort. ad literam nennt der Grazer mit abgeschlossenen Germanistik- und Romanistik-Studium sein BĂŒro fĂŒr Lektorat, Text und PR mit einer Vollzeit-Mitarbeiterin. Seit fast 15 Jahren ist Schwar selbststĂ€ndig und bezeichnet als seine Kernkompetenz das professionelle Texten.

Überzeugen statt ĂŒberreden
Professionelle Texte sind fĂŒr Schwar „Texte, die nichts dem Zufall ĂŒberlassen“. Man mĂŒsse verstehen, dass es unterschiedliche Anforderungen an Texte gibt. FĂŒr einen PR-Text bedĂŒrfe es nun mal einer anderen Struktur als fĂŒr eine Laudatio. Das „Problem“ dabei: zwischen „richtig“ und „falsch“ verlĂ€uft keine klare Trennlinie. Mit „BauchgefĂŒhl“ dĂŒrfe man eine Textkorrektur aber dennoch nicht begrĂŒnden, meint Schwar. „Ich muss meinen Kunden ĂŒberzeugen und eine Entscheidung nachvollziehbar begrĂŒnden. Immerhin bin ich ein Dienstleister, der einen zufriedenen Kunden als Ziel hat.“ Als KĂŒnstler sieht sich Schwar nicht. „Ich will mich nicht selbst verwirklichen.“

Theoretisches Fundament
Wichtig fĂŒr seine Arbeit ist Schwar, der auch als Lehrbeauftragter am Institut fĂŒr Germanistik der Uni Graz tĂ€tig ist, sein theoretisches Fundament. „Um professionell sowie fachlich und inhaltlich fundiert schreiben zu können ist ein gewisser Wissensstandard von Vorteil.“

Kontakt
ad literam - Text, Lektorat, PR
Baiernstraße 117
8052 Graz