European Youth Award Festival 2017
29.11.2017 – 02.12.2017
Graz, Österreich
Wenn digitale Innovation verbindet: #EYA17-Gewinner und ihr Umgang mit sozialen Herausforderung.

Zum sechsten Mal in Folge rief der European Youth Award Jugendliche und junge Erwachsene auf, Projekte einzureichen, die digitale und soziale Innovation kombinieren. 144 EinreicherInnen aus ganz Europa und der „Union for the Mediterranean“ stellten sich dem Bewerb. 17 finale GewinnerInnen machten in acht Kategorien das Rennen.

Welche Lösungen kann man Schulen anbieten, um die Kommunikation zwischen Eltern, Lehrern und Schülern zu vereinfachen? Besonders, wenn unterschiedliche Sprachen im Spiel sind? Vom „Skill Sharing“ bis zum intelligenten Transportmanagement, von der Integrationsplattform bis zur Lösung für die saubere Stadt: Jedes einzelne Gewinnerprojekt kombiniert Kreativität, digitale Implementierung und Social Entrepreneurship auf einzigartige Weise.

So stellt sich etwa das Projekt „Erase all Kittens“ (Gewinner der Kategorie „Smart Learning“) aus Großbritannien der Frage, wie sich digitales Lernen, attraktives Design und Belohnungseffekte miteinander verbinden lassen. Das Ergebnis ist ein von mittlerweile 120.000 Usern genutztes Browsergame, in dem es gilt, während des Spielprozesses Programmcodes einzusetzen.

Der Preis in der diesjährigen Spezialkategorie zum Thema „Wasser und Wassermanagement“ geht an das junge Team von “SOS121” aus Bosnien & Herzegovina . Das Projekt – ein System zum Schutz und zur Frühwarnung vor Überschwemmungen – überzeugte die Spezialjury, die am 10. Oktober in Graz tagte.
Das syrische Projekt „Daraty“ wird vom Know Center Graz – einem der führenden europäischen Forschungszentren im Bereich „datadriven Business“ und Big Data Analyse – für seine Innovation in der Didaktik von Naturwissen-schaften für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren mit Spezialpreis „Know Award“ ausgezeichnet.

Die Gewinnerprojekte kommen aus 13 verschiedenen Ländern Europas und der „Union for the Mediterranean“: Österreich (3 Projekte), Bosnien & Herzegovina, Zypern, Norwegen, Deutschland (2 Projekte), Kosovo, Montenegro, Marokko, Portugal, Serbien, Spanien, Syrien, UK (2 Projekte).

Neben der Präsentationsmöglichkeit beim EYA-Festival in Graz von 29. November bis 2. Dezember gibt es Unterstützung durch ein eigenes dreimonatiges Mentorship-Programm. Im Rahmen des „EYA Student Project“ beschäftigen sich zudem mehrere Studentengruppen mit den Projekten, um zusätzlichen Input und Projektpotenzial zu entwickeln. Der Gesamtgewinner wird aus allen Kategoriegewinnern auf Basis der Pitches im Rahmen des Festivals gekürt.

Das sind die Finalistinnen und Finalisten!

Das genau Programm des EYA-Festivals gibt es HIER.

Buy Tickets HERE.