Kreative im
Netzwerk
suchen
Branchen                       Detailsuche  
Sie sind hier: Startseite Organisation

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation


Creative Industries Styria

missionstatement

Die Creative Industries Styria … was bitte?

Kreativität hat Potenzial.
Und zwar wirtschaftliches Potenzial. Allerdings: Dieses Potenzial muss sichtbar gemacht werden. Nur so kann die Wirtschaft von kreativen Köpfen und ihren innovativen Ideen profitieren.

Kreativität vernetzen.
Wir leben in einer Netzwerkgesellschaft. Die Creative Industries Styria ist ebenfalls eine Netzwerkgesellschaft: Sie vernetzt die Akteurinnen und Akteure der kreativen Szene: untereinander ebenso wie mit den Wirtschaftsbetrieben der Region.

Kreativität finden.
Ein wichtiges Vernetzungsinstrument ist das Portal der steirischen Kreativwirtschaft auf www.cis.at. Herzstück ist der Datenpool, wo sich alle Kreativen der Steiermark kostenlos eintragen und ihre Leistungen anbieten können. So entsteht ein ständig wachsendes Verzeichnis mit Expertinnen und Experten aus allen Branchen – und die wichtigste Suchmaschine der steirischen Kreativwirtschaft.

Kreativität leben.
„Creare“ (lat., schaffen) ist kein starrer Prozess. Kreativität passiert spontan, impulsiv, visionär. Ebenso sind die Menschen, die dahinter stehen: spontan, impulsiv, visionär. Sie leben Kreativität mit Begeisterung und Engagement und tragen dadurch die Creative Community wesentlich mit.

Creative Industries Styria … wer bitte?

Netzwerk
Die Creative Industries Styria hat das Ziel, das Potenzial der steirischen Kreativwirtschaft weiter zu entwickeln und mit Industrie, Gewerbe und dem Dienstleistungsbereich zu vernetzen. Kreativwirtschaft ist ein Stärkefelder der steirischen Wirtschaft, ihre aktive Förderung steigert die Attraktivität des Standorts und leistet einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung.

Kooperation und Koordination.
Die Creative Industries Styria arbeitet am strategischen Auf- und Ausbau der Kreativwirtschaft. Koordination und Kooperation sind dabei ihre zentralen Aufgaben. Sie ist die Schnittstelle zwischen Kreativen und Unternehmen, bringt beide Seiten zusammen und schafft somit die Basis für die Umsetzung von innovativen Ideen. Darüber hinaus ist die Creative Industries Styria auch Kooperations- und Ansprechpartnerin für Institutionen und Unternehmen, die kreative Konzepte umsetzen möchten, und unterstützt deren Realisierung durch projektbezogene Beratung.

Creative Industries … wie bitte?

Wissen. Kapital. Gesellschaft.
Die „Kreativwirtschaft“ ist einer der am stärksten wachsenden Zweige der Wirtschaft. Das kommt nicht von ungefähr: Wir erleben zurzeit einen grundlegenden Strukturwandel unserer Gesellschaft. Das Stichwort lautet „Wissensgesellschaft“ – „Wissen“ ist dabei das Kapital, das von den Unternehmen auf den Markt geworfen wird, um Innovationen markttauglich zu machen.

Denkarbeit.
Die Kreativwirtschaft ist ein weites mit unterschiedlichen Disziplinen: Werbung und Grafik sind ebenso ein Teil davon wie Design, Architektur und Mode und Musik und der gesamte Bereich der Medien und des Verlagswesens. Auch technologische Innovationen brauchen Kreativität. Die Creative Economy umfasst also jene Bereiche, in denen intensive Denkarbeit in Verbindung mit technisch-handwerklichem Know-how zu neuen Lösungen führt – vom kreativen Handwerk bis zum Hightech-Engineering.

Scheitern inklusive.
Ob umgesetzte Ideen – sprich: Innovationen – auch tatsächlich funktionieren, wissen Kreative nur in den seltensten Fällen. Sie finden es allerdings nur dann heraus, wenn sie es versuchen. Hohes Risiko und mögliches Scheitern sind somit die ständigen Partner der Kreativwirtschaft. Doch nur daraus entsteht jene besondere Energie, die als Antrieb für Innovation so dringend benötigt wird!

Creative Industries Styria … wo bitte?

CREATIVE INDUSTRIES STYRIA GmbH
Marienplatz 1 | A-8020 GRAZ
T +43 (0)316 890 598
F +43 (0)316 890 598-15
E office@cis.at




 

 © 2009 Creative Industries Styria

back to top
Benutzerspezifische Werkzeuge