Kreative im
Netzwerk
suchen
Branchen                       Detailsuche  
Sie sind hier: Startseite CIS Schwerpunkte CIS Projekte & Formate Designers in Residence

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation


CIS Schwerpunkt

Designers in Residence

Wie Unternehmen und Designer zusammenfinden


PUBLIKATION DER PROJEKTE 2009

PUBLIKATION DER PROJEKTE 2010


Mehr Chancen für Unternehmen durch modernes Design - das ist das Ziel des  Programms "Designers in Residence".
Es bringt Unternehmen und Designer zusammen, um daraus mögliche zukünftige Kooperationen zum Vorteil für beide Seiten abzuleiten. Das Programm richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen in der Steiermark, die in Zukunft verstärkt auf professionelles Design setzen möchten, um ihre Marktstellung auszubauen. Für Designer wiederum eröffnet das Programm die Chance, direkt in einem Unternehmen an konkreten Problemstellungen zu arbeiten und innerhalb von 4-8 Wochen einen Lösungsansatz zu entwerfen.

Designers in Residence ist kein Wettbewerb, sondern eine innovative Form der Vernetzung von Wirtschaft und Kreativen. Beide Seiten werden für die Situation des anderen sensibilisiert und lernen das Denken und Handeln des Partners kennen. Es ist eine freiwillig eingegangene und klar definierte Kooperation auf Zeit, an deren Ende idealerweise eine weitere Zusammenarbeit stehen sollte.

Projektausschreibung
Die Teilnahme ist einfach: Interessierte Unternehmen erklären sich bereit, an einem „Designers in Residence“-Projekt teizunehmen. Im Anschluss wird eine Aufgabenstellung mit klaren inhaltlichen Rahmenbedingungen (auf Wunsch mit Hilfe der CIS) ausformuliert. Auf diese konkrete Aufgabenstellung hin können sich Designerinnen und Designer bewerben. Eine Auswahl der Designer erfolgt in Abstimmung mit der CIS. Die Creative Industries Styria ist bei der Ausarbeitung des Designkonzepts behilflich und begleitet alle Phasen des Projekts.

Aufgaben der Unternehmen
Es ist wichtig, dass Unternehmen dem „Designer in Residence“ einen Einblick in alle relevanten Bereiche des Unternehmens gewähren, die zu einer gewinnbringenden Zusammenarbeit notwendig sind, um daraus ein Maximum an Innovation zu erzeugen. Am Ende des Projekts findet eine Abschlusspräsentation der erzielten Ergebnisse statt.

Aufgaben der Designer
Die Designer arbeiten innerhalb von 4-8 Wochen, in denen sie in engem Kontakt mit den Unternehmen tätig sind, an einem Lösungsvorschlag für die anfangs definierte Aufgabenstellung. Am Ende der Laufzeit steht dem Unternehmen beispielsweise ein Prototyp oder ein Designkonzept für die weitere Ausarbeitung zur Verfügung.

Rechtliche Aspekte
Die rechtlichen Rahmenbedingungen werden vor Projektbeginn genau definiert. Eine von beiden Seiten zu unterzeichnende Vereinbarung klärt alle relevanten Fragen bezüglich Eigentum, Nutzung, Leistungen und Honorar.

Leistungen der Creative Industries Styria
Die Creative Industries Styria begleitet den gesamten Prozess von der Ausschreibung weg und bietet eine Vielzahl an Dienstleistungen für Unternehmen und Designer. Darunter fallen insbesondere:

•    Beratung bezüglich der Möglichkeiten und des Nutzens von Design sowie bei der Formulierung des Projektinhalts
•    Neutrale Evaluierung und Vermittlung der Designerinnen und Designer, die sich für ein konkretes Projekt bewerben
•    Betreuung und Koordination des gesamten Projekts
•    Schaffung einer Öffentlichkeit durch projektspezifische Medien- und PR-Arbeit in Abstimmung mit den Partnern.


PROJEKTE 2009:

Unternehmen, Auftraggeber | Designer

Gaulhofer Industrie Holding GmbH | Martin Breuer - Bono
Herk GmbH (Karosserie, Lack) | PERMANENT - Unit. OG
Kitzeck/bmm | Mari Tosmin
Leder & Schuh AG | Florian Puschmann (White Elephant)
Stadt Murau | E. Bracun, C. Millmann, V. Pöschl
Brauerei Murau | E. Bracun, C. Millmann, V. Pöschl
ORF Landesstudio | Tobias Kestel (White Elephant)
Fa. Schabauer | motion code: blue Ges.b.R.

PUBLIKATION DER PROJEKTE 2009


PROJEKTE 2010:
Unternehmen, Auftraggeber
| Designer

Creative Industries Styria / werbelechner | Walking Chair, Schöffmann / Toccafondi, Kempenaars / Lackner
Paugger Stahlbau | Hilgart Design
NTS Netzwerk Telekom Service| Onomato Gestaltungsgesellschaft
AMS Steiermark | Robert Lerch / Monika Rauscher
Holding Graz, AEVG | Industrial Design, FH Joanneum
Stadt Graz, Umweltamt | Klaus Kempenaars

PUBLIKATION DER PROJEKTE 2010


PROJEKTE 2011:
Unternehmen, Auftraggeber
| Designer

Odilien Institut | Susanne Lippitsch / Gerlinde Gruber
Jugend am Werk
| Anita Fuchs / Resa Pernthaller
Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung | ENGARDE / wg3
Gerhard Halfer (ampm)
| Initiative I, Siegfried Frank, S.DREI Architektur


PROJEKTE 2012:
Unternehmen, Auftraggeber
| Designer

Moments Magazin | Petrus Gartler / Thomas Perz
Amt für Jugend und Familie |
cardamom / Wurzinger-Design / Konrad Zirm
Cafe-Restaurant Wintergarten (Hotel Erzherzog Johann) | Thomas Hamman


PROJEKTE 2013:
Unternehmen, Auftraggeber
| Designer

Amt für Jugend und Familie | Andrea Hermann-Trost
Ompura |
Elisabeth Soòs, Alexander Ruth

 







fyi-Seminar

"Ähm, ja also ..."

mehr

B2B-Format

„OPEN OFFICE“

mehr

Open Office

OchoReSotto

mehr

Open Office

Doppelpunkt

mehr

Open Office

ad literam

mehr

Open Office

Atelier Raimund Gamerith

mehr

Open Office

X-Rockz Magazin

mehr

B2B-Format

"SMALL TALKS"

mehr

SMALL TALKS

Gerolf Wicher: Fair Communication

mehr

SMALL TALK

Reinhold Gmeinbauer

mehr

Call for Experts

DESIGN RESEARCH

mehr

Music Camp 2013

Musikhören 2.0

mehr

Coaching | Workshop-Reihe

C hoch 3

mehr

CI-Convention

Design for All

mehr

Workshop | Design for All

Zwischenräume - Designräume

mehr

Design-Plattform

AustriaDesignNet

mehr

Suchen-und-Finden

Kreative Dienstleistungen

mehr

Veranstaltungsformat

fyi - for your information

mehr

CIS-Schwerpunkt

designforum Steiermark

mehr

Design im öffentl. Raum

Jakomini-Viertel

mehr

Designsouvenir für Graz

GRAZ DESIGN THING

mehr

Produktpräsentation

grazfleck

mehr

Stadtmöblierung

Getier

mehr

Stadtmöblierung

Design von GrA-Z

mehr

Workshop & Vorträge

Music Camp 2012

mehr

CI-Convention 2012

Nation Branding

mehr

CI-Convention 2011

OPEN DESIGN

mehr

Design in Holz

Roboter fordert Designer heraus!

mehr

Styria´s next Chair Designer

Design Contest

mehr

Ergebnispräsentation

Designsouvenir
für Graz?

mehr

Join now

CIS-Membership

mehr

Downloads

Netzwerkreise Saint-Étienne PROGRAMM
UNESCO Cities of Design - Website Ausschreibungsunterlagen
Place branding: some thoughts Wally Olins_CI-Convention 2012
Designers in Residence Publikation_Projelte 2009
Designers in Residence Publikation_Projekte 2010
CODE Call for Entries
Design in Holz Call for Entries
CI-CONVENTION 2011 Einladung als pdf
C hoch 3 Projektsteckbrief
Designsouvenir Konzept Kempenaars/Lackner
Designsouvenir Konzept Walking Chair
Designsouvenir Konzept Schöffmann/Toccafondi
CI-CONVENTION 2011 CIS.doc_OPEN DESIGN_de
CI-CONVENTION 2011 CIS.doc_OPEN DESIGN_en
Siegerprojekte "Design in Holz" Baumhaus von Echorost
Siegerprojekte "Design in Holz" Hannes Freiszmuth und Carlos Tinoco de Castilla "Lassen wir den Panther frei!"
MC12_Vortrag_Harry Fuchs
MC12_Vortrag_Malte Graubner
MC12_Vortrag_Mirko Gläser
 

 © 2009 Creative Industries Styria

back to top
Benutzerspezifische Werkzeuge